Junghundegruppe

Die Junghundegruppe

Ab sofort ist es vorbei mit Kindergarten und gegenseitigem Spielen während des Trainings.
Die Kleinen sind jetzt keine Welpen mehr, sondern gehören nun zu den Junghunden und wollen auch ihrem Alter entsprechend konsequent und richtig ausgebildet werden.

Ziel und Zweck der Junghundegruppe ist das Erlernen und festigen der Kommandos „Ran„, „Sitz“ und „Platz“, damit nach ca. 3-6 Monaten ein Aufstieg in die Grundgehorsamgruppe erfolgen kann.

Da wir mit unserem Verein dem swhv angehören, sind wir auch an dessen Prüfungsordnung gebunden und bilden hier entsprechend der Vorgaben des swhv, im Hinblick auf die Begleithundeprüfung, aus.

Trainingsziele:

Ran“ laufen:    der Hund soll an lockerer Leine links neben dem HF laufen.

Sitz“:              ein Sitz links neben dem HF, Hilfestellung ist noch erlaubt.

Platz“:            ein Platz links neben dem HF, Hilfestellung ist noch erlaubt.

Gegenüber Autos, Radfahrern, Fußgängern, Personengruppen, fremden oder gleichgeschlechtlichen Hunden sollte der Hund unbeeinflussbar bleiben.

WICHTIG:    diese Trainingsziele und die Prüfung kann nur derjenige erreichen, der selbst auch konsequent mit dem Hund arbeitet und die Übungsstunden regelmäßig besucht.

Trotz allem wollen wir dem Hund keine negativen Eindrücke vermitteln. Lernen und verknüpfen soll durch Spaß an der Sache geschehen. Deshalb ist es wichtig, immer genügend Leckerlis zur Belohnung und ein Lieblingsspielzeug zum Auflockern beim Training dabei zu haben. Ebenso empfiehlt sich zum Trainieren eine ca. 1m lange Leine. Ein Wassernapf zum Durst löschen darf natürlich auch nicht fehlen.

All dies und noch vieles mehr kann ein verantwortungsbewusster, konsequenter und lernfähiger Hundeführer bei uns, mit viel Freude am Erlernten und seinem Hund, erreichen.

Übungsleiter:

Michael Becker, Andrea Unger, Andreas Krämer

Abkürzungen:

HF        Hundeführer
swhv     südwestdeutscher Hundeverband